Start/Aktuell       Über uns        Trainingszeiten        Trainer/Vorstand       Impressum

 



       
 
   Termine
 
   Taekwondo
 
   Kämpfer
 
   Fotogalerie
 
   Gästebuch
 
   Download
 
   Links
 
   Login

 

 

 

  


                                                

 

                 
!! Neue Homepage !!
30.03.2017 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

!!Achtung!! Der Heidemudokwan hat eine neue Internetseite: www.Heide-MuDoKwan.de

Auf dieser Webseite sind lediglich alte Inhalte bis 2012 sichtbar.

   
   
                 
SV Lehrgang in Hermannsburg
19.11.2011 geschrieben von Peter Kruse
  
 
    
  

Am vergangenen Samstag ließen sich die HMK Sportler von Matt (Matthew Smith) in Grundlagen des Bodenkampfes unterweisen.
Dieser Lehrgang war mit 15 Teilnehmern gut besucht und die Motivation war groß. Die Veranstaltungsankündigung weckte auch Interesse bei verschiedenen „Ehemaligen“ unseres Vereins, so dass die Teilnehmerschar recht bunt gestaltet war.
Nach einem kurzen, speziellen Aufwärmtraining wurde erläutert, dass dieser Lehrgang zur Anwendung kommt, wenn man nicht gegen „Profi’s“ kämpft, sondern das Ganze gegen Bedrohungen bei „Normalbürgern“ weiterhilft. Vor diesem Hintergrund wurden viele, verschiedene Grundlagentechniken und Verhaltensweisen geprobt, die einem bei einem Bodenkampf nützlich sein können.
Nach über 3 Stunden des Lernens und Probierens waren alle Teilnehmer zufrieden und kaputt; der ein oder andere hatte am nächsten Morgen noch etwas Muskelkater.

   
   
                 
HMK-Kämpfer erfolgreich
12.10.2011 geschrieben von Administrator
  
 
        
  

Am vergangenen Sammstag fand in Osnabrück das zweite NTU-Turnier 2011 im Vollkontakt statt, bei dem zwei Wettkämpfer zusammen im Team für den SV-Munster an den Start gingen. Gekämpft wurde auf elektronischer Adidas-Weste. Mit dem Sportlerteam waren außerdem Jürgen Oetjens und Lothar Bienert als Kampfrichter sowie Wernhard Helms als Betreuer und Coach unterwegs.
Der erste Kämpfer an diesem Tag war Fabian Kaul, der 2010 sein absolutes Spitzenjahr hatte. Insgesamt stand er 12 Mal auf der Kampffläche und ging 11 Mal als Sieger aus den Kämpfen hervor. Davon konnte er unglaubliche 9 Mal die Duelle vorzeitig beenden und das meistens durch K.O. Nun hatte er aufgrund von Abitur und Studium fast ein Jahr Abstinenz und ging ohne große Vorbereitung an den Start. Die erste Runde des ersten Kampfs ging noch 0:0 zu Ende und es machte sich schon leichte Nervosität breit. In der zweiten Runde kam er dann aber langsam in Fahrt und nach dem zweiten harten Kopftreffer ging die Begegnung mit K.O. zu Gunsten Kauls aus. Im zweiten Kampf machten sich dann leichte Konditionsprobleme bemerkbar, aber auch hier konnte er mehr als eindeutig den Kampf für sich entscheiden.
HMK-Kämpfer nummer zwei war Thorsten Sagebiel, der ebenfalls gegen einen Sportler aus Garbsen antrat. Runde eins konnte Sagebiel mit einem zarten Vorsprung von 0:1 abschließen und es versprach noch ein spannender Kampf zu werden. In Runde zwei und drei konnte der HMKler aber weiter zulegen und gewann relativ eindeutig mit 1:4.
Coach Wernhard Helms zeigte sich nach Turnierende überaus zufrieden. Aus HMK-Sicht eine blizsaubere Bilanz: 3 Kämpfe, 3 Siege, 1 K.O. (Fotos und der ganze Artikel sind unter www.Taekwondo-Munster.de zu finden)

   
   
                 
Zwei neue Schwarzgürtel in Hermannsburg
20.06.2011 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Thorsten Sagebiel und Maximilian Krehl wollten es wagen und die wichtigste Prüfung im Leben eines Kampfsportlers angehen, die Prüfung zum ersten Schwarzgurt (1. DAN). So wurde bereits im Januar ein intensives Trainingsprogramm gestartet, wobei vier Trainingstage pro Woche mindestens eingeplant waren.
Schon Tage vor der Prüfung stieg bei den beiden HMKlern die Nervosität sichtlich an. Am Samstag war es dann soweit und in Gehrden bei Hannover wurde die erste Landes-DAN-Prüfung 2011 ausgetragen. Unglaubliche 60 Sportler wollten ihr Können vor den zwei Prüfungsgrämien (jeweils 3 Prüfer) unter Beweis stellen. Damit war es die größte DAN-Prüfung, die in Niedersachsen jemals stattgefunden hat. Bei so vielen Anwärtern war allerdings auch klar, dass nicht alle die geforderten Leistungen erbringen werden. Die Durchfallquote von 40% sprach am Ende des Tages für sich.

Max startete die Prüfung mit dem Kampf-Ilbo-Taeryon, Poomsae und den traditionellen Ilbo-Taeryon. Bis hier waren seine Leistungen souverän und ausreichend, aber danach konnte er beim Freikampf und bei der Selbstverteidigung nocheinmal richtig zulegen und Pluspunkte beim Prüferteam landen. Bei den Bruchtests wurde die Einzeltechnik von ihm sofort und die Kombinationstechnik beim zweiten Versuch gebrochen. Spät abends stand es dann endgültig fest, die Punkte hatten gereicht und Maxi hatte seine Prüfung bestanden.

Thorsten Sagebiel tat es ihm gleich und konnte ebenfalls den Meistergrad 1. DAN erreichen. Thorsten sammelte schon bei den ersten Disziplinen einige Pluspunkte, konnte aber ebenfalls beim Freikampf und bei der Selbstverteidigung noch mehr aufdrehen und zeigte ein recht ansehnliches Taekwondo. Zuletzt war noch der Bruchtest dran, an dem immer wieder ganze Prüfungen scheitern. Die Einzeltechnik knackte, jedoch bei der Kombinationstechnik blieben beide Bretter ungebrochen. Sollte ein halbes Jahr Training umsonst gewesen sein??... Obwohl er eine überaus gute Prüfung absolviert hatte, musste bis zur letzten Minute gezittert werden. Doch das Punktepolster reichte aus und auch Thorsten darf nun schwarzen Gürtel und schwarzen Kragen tragen.

   
   
                 
28.05.2011 1. NTU-Technikturnier Gehrden
31.05.2011 geschrieben von Peter Kruse
  
 
    
  

Einige Sportler des HMK gingen nach einer langjährigen Pause bei dem diesjährigen 1. NTU-Technikturnier am 28.05.2011 in Gehrden an den
Start.

Emily Pirie musste sich nach hervorragenden Leistungen in der weiblichen C-Jugend kurz vor dem Finallauf ihren Gegnerinnen geschlagen geben, aber konnte sich dennoch einen guten Platz im oberen Mittelfeld
sichern.

Ebenso musste sich Peter Kruse in der Masterklasse erst kurz vor dem Finale seiner Konkurrenz geschlagen geben.

Maximilian Krehl klassifizierte sich in seiner Klasse bis in das Finale und erreichte somit den leider undankbaren 5. Platz und verpasste ganz knapp eine Medaille.

Anders bei unserer letzten Starterin des Tages. Claudia Ruckdeschel durchlief die Vorrunden souverän, so dass sie in der weiblichen Masterklasse einen unangefochtenen 3. Platz erzielen konnte.

   
   
                 
Vorstellung des neuen HMK Vorstands
16.03.2011 geschrieben von Peter Kruse
  
 
        
  

Am 19.02.2011 fand unsere alljährliche Mitgliederversammlung (MGV) statt. In diesem Jahr wurde wieder der Vorstand neu gewählt, der sich im Folgenden in Kürze vorstellen möchte:
1.Vorsitzender: Peter Kruse, 2. Vorsitzender: Peter Lipownik, Schatzmeister: Jörg Paland, Schriftführerin: Almuth Keßler, Sozialwart: Claudia Ruckdeschel, Trainingswart: Thomas Pirch sowie Jugendwart: Max Krehl
Im Rahmen der MGV wurden ebenfalls verschiedene Ehrungen vorgenommen. Geehrt wurden 1. Thomas Knudsen wurde für sein langjähriges Engagement als Trainer und 1. Vorsitzender, 2. Thomas Pirch für seine langjährigen Verdienste um den Verein sowie 3. Fabian Kaul aufgrund seiner herausragenden sportlichen Leistungen im Kampfsektor.

   
   
                 
Zweite Kup-Prüfung 2010
03.01.2011 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag fand in Hermannsburg die zweite Kup-Gürtelprüfung in 2010 statt. Dieses Mal war es eine eher übersichtliche Prüfung mit lediglich 14 Sportlern, die den nächsten Leistungsgrad erreichen wollten.
Hier bewies sich aber einmal öfter der Grundsatz "Qualität statt Quantität", denn die 14 HMKler zeigten Top-Leistungen. Neben der Tatsache, dass nicht ein Heide Mu Do-Kwan-Sportler durchgefallen war, gab es außerdem lobende Worte von Prüfer Uwe Bruhn (7.DAN) für eine überdurchschnittlich gute Prüfung im externen Vergleich. Folgende Sportler tragen nun neue Gürtelfarben:
Weißer Gürtel mit gelben Streifen: Anna von Pogrell, Alexander von Pogrell, Luise von Pogrell, gelber Gürtel: Eva-Lotte von Pogrell, Sarah Ende, grüner Gürtel Keven Paland, Yorck von Pogrell, Sandro Schulze, Leopold von Pogrell, blauer Gürtel: Stefanie Haase, Dawid Waloszek, Irina Paland, Dietmar Simon.
Daneben bestand Emily Pirie, im Zuge ihres Wechsels von einem anderen Verband zur WTF, die Überprüfung zum braunen Gürtel.

   
   
                 
Internationaler Schlesweig-Holstein Pokal
27.11.2010 geschrieben von Administrator
  
 
    
  

Dieses Wochenende fand in Kaltenkirchen der Internationale Schlesweig-Holstein Pokal statt. Beim letzten Turnier in diesem Jahr waren vom HMK sech Kämpfer am Start, die auch wieder eine ganze Reihe Platzierungen belegen konnten.

   
   
                 
Landesmeisterschaft - Fabian Kaul in TOP-Form
14.11.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und die niedersächsische Landesmeisterschaft im Vollkontakt stand auf dem Terminplan der hermannsburger HMK-Kampfsportler.
Auf der Waage hatte Fabian Kaul an diesem Tage wenige Gramm zu viel und musste eine Gewichtsklasse höher, bei den Herren -72kg starten, statt in seiner Standardklasse -66kg. Aber dies irritierte den HMKler in keinster Weise. Nach einem überaus erfolgreichen Jahr sollte nichts anderes als der 1. Platz mit nach Hause genommen werden. Auf dem Weg dorthin musste der faßberger laut Poolliste drei Kämpfe bestreiten. Schon beim ersten Fight ließ er keinen Diskussionsspielraum und schickte seinen Gegner nach gerade einmal 55 Sekunden mit einem Palton-Kopftritt zu Boden - K.O. Auch in Kampf Nummer zwei konnte er seine Top-Form beweisen und beendete den Kampf in der zweiten Runde durch einen geraden Neryo-Chagi auf die Nase seines Gegners - K.O. Im Finale hatte Kaul dann ein wenig mehr zu tun, die volle Kampfzeit überstand sein Gegner aber trotzdem nicht. In Runde drei kam der Abbruch durch den Kampfleiter, aufgrund des hohen Punktevorsprungs des HMKlers - technisches K.O. Letztendlich eine super saubere Bilanz für Fabian Kaul: 3 Kämpfe, 3 Siege, 3 x vorzeitig den Kampf beendet -> 1. Platz.
Connor Watkins startete in der gleichen Klasse, kam aber dieses Mal nicht über den dritten Platz hinaus. Er scheiterte gegen Kauls Finalgegner knapp nach Punkten.
Der erfahrenste Sportler des Teams, Daniel Dinkela, gelang dagegen der Einzug ins Finale seiner Klasse und traf dort auf einen alten Bekannten: Ivan Bulanovic vom PSV GM-Hütte. Ihm war der HMKler kurz vor den Sommerferien in Berlin durch einen kaum berührten Kopftreffer (3 Punkte) unterlegen. Dieses Mal schien es anders, Dinkela ging früh in Führung und dominierte den Kampf mit klaren Punkten. Doch wie schon in Berlin konnte Bulanovic durch hauchzarte Kopftreffer seinen Punktestand aufbessern und gewann letztendlich. Es kam einem vor wie ein Déjà-vu, gutes Turnier, aber doch nur der Titel des Vize-Landesmeisters für Daniel Dinkela.
THE BIG COMEBACK
Eine kleine Sensation wurde mit Spannung von den HMKlern erwartet, denn seine Karriere hatte der 5-fache Familienvater Leopold Von Pogrell schon lange an den Nagel gehängt. Als Teenager war er aktiver Taekwondo-Kämpfer in den USA. Nun, nach über 30 Jahren Abstinenz, wollte er es noch einmal wissen und kehrte zurück auf die Kampffläche. Sein Gegner war ein 25 Jahre jüngerer Sportler aus Hildesheim. Allen Ängsten zu trotz fand Von Pogrell aber gut in den Kampf und konnte dem Jungspund ordentlich einheizen. Letztendlich ging der Kampf aber zu Ungunsten des Evenseners aus. Hier war die Erfahrung aber wesentlich wichtiger, als letztendlich der Sieg oder die Niederlage. -> 2. Platz für Leopold Von Pogrell im Schwergewicht.
Malte Wagenführ fand an diesem Tag keinen Gegner in seiner Klasse und nahm kampflos den Landesmeistertitel mit nach Hause. Seine Schwester musste dagegen etwas für ihre Goldmedaille tun. Sie gewann das Finale bei den Mädchen -40 kg mit einem klaren 7:0 Sieg.
Nicht so gut lief es an diesem Tag für Yorck Von Pogrell und Lukas Stief. Sie mussten beide schon im ersten Kampf die Segel streichen. Hier sprangen aber trotzdem noch eine Bronzemedaille für Y. v. Pogrell und eine Silbermedaille für L. Stief heraus.
Der letzte Sportler des HMK, der in Lehrte mit an den Start ging, war Thorsten Sagebiel. Der Pool teilte ihm im Halbfinale ein echtes Schwergewicht zu. 2-facher Deutscher Meister und Ex-Nationalkadermitglied Roman Mücke. Sagebiel, der gerade erst sein drittes Turnier kämpfte, ging aber ohne Respekt vor dem großen Namen in den Kampf. Trotz eines gebrochenen Mittelhandknochens kämpfte er volle drei Runden und konnte das Duell mit einem ansehnlichen 4:9 beenden. 3. Platz für Thorsten Sagebiel.
Alles im allem war das Turnier ok, aber irgendwie war der Verein auch ein bisschen vom Pech verfolgt. Es hätte einfach auch noch besser laufen können. Nun heißt es nach vorne schauen, denn in 14 Tage steht das letzte Turnier in 2010 an, der internationale Schleswig-Holstein Cup.

   
   
                 
Vollkontakt-Turnier in Hermannsburg
21.09.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag konnte der Verein einmal mehr sein organisatorisches Geschick unter Beweis stellen. Das zweite NTU-Vollkontakt Turnier 2010 stand an und sollte nach vier Jahren wieder in der hermannsburger Örtzetal-Halle stattfinden. Wie auch schon bei den vergangenen Turnieren verlief die Planung und Organisation sehr souverän und sogar das ein oder andere Lob erreichte den Verein.
Viele HMK-Wettkämpfer wollten sich an diesem Wochenende den Heimvorteil natürlich nicht entgehen lassen und gingen an den Start. Insgesamt war der Heide Mu-Do Kwan mit 16 Sportlern am Turnier beteiligt, wobei auch eine ganze Menge Plazierungen heraussprangen. Insgesamt wurde 5 x Bronze, 6 x Silber und 4 x Gold erreicht. Kampflose Medaillen gab es an diesem Tag für den HMK nicht, alle Kämpfer mussten ihr Können und ihre Fitness unter Beweis stellen. Besonders gute Leistungen zeigten an diesem Tage Toni Dageförde, Malte Wagenführ und einmal mehr der Routinier Fabian Kaul. Der vor kurzem aus St.Petersburg/Russland zum HMK gestoßene Sportler Aleksanr Nikolaev (1. Kup) konnte ebenfall ein erstes gutes Turnier in Deutschland bestreiten. Für ihn war allerdings nach zwei gewonnenen Kämpfen im Finale Endstation, so dass er nur den 2. Platz für sich verbuchen konnte.
Insgesamt war der Tag vom sportlichen Aspekt, wie auch vom Turnierablauf her, für den Verein erfolgreich. Auf diesem Wege noch einmal vielen Dank an alle vereinsinternen und vor allem an alle externen Helfer.

   
   
                 
Newsupdate: Turnier / Polos / Selbstverteidigung
14.09.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Turnier:
Am Samstag, den 18. September, findet in der Hermannsburger Örtzetal-Sporthalle das 2. NTU-Vollkontaktturnier 2010 statt. Treffen für HMK-Helfer ab 7 Uhr, Beginn der Kämpfe ab 10 Uhr. Für alle HMK-Mitglieder ist am Vorabend ganz normales Freitagstraining und danach Turnieraufbau. Wir benötigen dringend Helfer, am Freitag zum Aufbau, Samstag tagsüber für die Turnierorganisation und abends für den Abbau. Kuchen- und Salatspenden sind ebenfalls willkommen. Für nachträgliche Anmeldungen bitte Rücksprache mit Almuth halten.

Polo-Shirts
Pünktlich zum Turnier werden die neuen Polo-Shirts fertig. Ausgabe wahrscheinlich ab Freitagabend. Für Mitglieder gibt es einen Vereinszuschuss, so dass der Preis lediglich bei 10,- Euro liegt. Turnierhelfer werden bei der Ausgabe natürlich bevorzugt behandelt.

Neuer Selbstverteidigungskurs gestartet
Bereits vor zwei Wochen ist ein neuer Selbstverteidigungskurs gestartet. Dabei erlernen die Teilnehmer von Instructor Peter Kruse grundlegende Techniken, um sich auf der Strasse verteidigen zu können. Die Gruppe trifft sich immer montags um 20 Uhr in der Sporthalle des Christian-Gymnasiums. Weitere Informationen sind auch bei Peter Kruse telefonisch zu erfragen.

   
   
                 
Taekwondo-Action :: Ferienpassaktion
30.07.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Der Heide Mu-Do-Kwan beteiligte sich auch dieses Jahr wieder an den Ferienpassaktionen der Gemeinden. In Bergen leitete Thomas K. und Kerstin S. das Schnuppertraining und in Hermannsburg Claudia R. und Dirk W. Insgesamt nahmen an beiden Tagen insgesamt fast 40 Kinder an den Aktionen teil. Spaß hat es sicher allen gemacht und vielleicht sieht man das ein oder andere Gesicht bei den nächsten Trainings nach den Sommerferien.

   
   
                 
Aus den Vollen geschöpft
10.07.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Alles was der Taekwondo-Sport zu bieten hat, wurde ausführlich präsentiert. Das Ergebnis war ein begeistertes Publikum beim Bavener Dorffest, als 16 HMK-Sportler ihr Können zur Show stellten. Spektakuläre Bruchtests mit Latten, Steinen und Schwertern waren wie immer die Highlights der Vorführung.

   
   
                 
Schwarzgurt für Claudia Ruckdeschel
07.06.2010 geschrieben von Administrator
  
 
    
  

Es ist die wichtigste Prüfung im Leben eines jeden Kampfsportlers, die Prüfung zum ersten Meister-Grad (1.DAN). Nach etwa 9 Jahren Taekwondo hatte sich Claudia Ruckdeschel im letzten Winter entschlossen, diese Prüfung anzugehen. Nach mehreren Jahren als Braun-Schwarz-Gurt fühlte sie sich dieser Herausforderung gewachsen und startete ein intensives Trainingsprogramm. Fünf Mal die Woche Training war Pflicht bis zur Landes-DAN-Prüfung, die vergangenes Wochenende in Bad Münder stattgefunden hat. Claudia war schon Tage vor der Prüfung mehr als aufgeregt und am Prüfungstag dann erst recht. Die Partnerzuteilung bescherte der Bavenerin dann auch noch einen 1,90 m großen Mann, was sich eventuell als nachteilig herausstellen könnte.
Doch Claudia fand gut mit ihrem Partner zurecht. Zwar musste sie gerade beim Wettkampf und bei der Selbstverteidigung ordentlich einstecken, jedoch konnte sie dafür in ihrer besten Disziplin, der Selbstverteidigung, richtig auftrumpfen und auch ein wenig härter ans Werk gehen. Dabei wurde von den Prüfern ihr Kampfesgeist und ihre Aggressivität sehr positiv bewertet. Den traditionellen Bereich, Poomse und Ilbo-Taeryon, meisterte die HMKlerin ebenfalls gut. Die letzte Disziplin, an der immer wieder ganze Prüfungen scheitern, war der Bruchtest. Drei Bretter galt es mit jeweils zwei Versuchen zu brechen. Aber schon beim ersten Versuch gab das Holz wie Butter nach.
Am Tagesende stand es dann endgültig fest, die Punkte hatten in allen Disziplinen gereicht und Claudia ist Schwarzgurt! Der Verein freut sich nun über einen weiteren DAN-Träger und gratuliert Claudia für ihre wirklich tolle Leistung. "Claudia is the best!"

   
   
                 
Internationale Berlin Open 2010
11.05.2010 geschrieben von Administrator
  
 
        
  

Für die meisten HMKler war es das erste große, internationale Turnier, die Berlin Open 2010. Etwa 750 Teilnehmer aus über 15 verschiedenen Ländern kämpften auf 10 Kampfflächen um die begehrten Platzierungen. Sogar ein Fernsehteam von NTV war bei diesem Event vor Ort. Trotz der gesteigerten Nervosität vor der Kulisse mit vollbesetzten Tribünen im Erika-Hess-Stadion, konnten die HMK-Sportler beachtliche Leistungen verzeichnen. Gekämpft wurde größtenteils mit den elektronischen Westen von LaJust, aber auch das Adidas EPS war in einigen Klassen im Einsatz.
Für Daniel Dinkela ging es als erstes gegen einen Gegner aus Litauen, den er souverän mit 4:2 besiegte. Im folgenden Halbfinale ging es dann gegen einen Kontrahenten aus dem Landeskader Nds., wobei auch hier Dinkela die erste Runde in Führung liegend beendete. Doch ein kaum berührter Kopftreffer in der zweiten Runde ließ ihn in den Rückstand geraten und kostete letztendlich den Sieg.
Ein deutscher Gegner konnte in der Klasse Herren LK1 -58 kg hinter sich gelassen werden, woraufhin es für Thorsten Sagebiel ebenfalls im Halbfinale gegen einen Sportler aus Italien ging. Diesem war der HMKler allerdings noch nicht gewachsen und so musst er sich mit dem Pokal für den dritten Platz begnügen.
Yorck von Pogrell startete das erste Mal auf einem Turnier und musste sich gegen einen polnischen Athleten behaupten. Die erste Runde endete noch 0:0, doch in der Zweiten konnte der Evensener einen Kopftreffer landen und ging mit 3:0 in Führung. Den Sieg schon vor Augen gelang seinem Gegner 20 Sekunden vor Ende noch zwei Treffen, die den Spieß noch einmal umdrehten. Mit 3:4 musste dann der Kampf verloren gegeben werden.
Den Vogel schoss Sandro Schulze ab, der ebenfalls sein Debüt auf der Kampffläche gab. Nach circa 3 Minuten Kampfzeit schickte er seinen Gegner mit einem harten Momdollyo auf die Bretter, von dem er sich auch nicht wieder erholte. Das Video von dem K.O. ist hier zu sehen (K.O.-Video). Für Schulze war letztendlich erst im Finale Schluss, wo er den Pokal für den zweiten Platz entgegen nehmen konnte.
Fabian Kaul war mit dem fest gesetzten Ziel angetreten, den ersten Platz seiner Klasse nun auch auf einem internationalen Turnier zu erlangen. Souveräne Leistungen ließen ihn über Viertel- und Halbfinale in den letzten Kampf Einzug nehmen. Doch sein türkischer Kontrahent im Finale stoppte den geraden Durchmarsch auf den ersten Platz. Hier musste Kaul eine Schlappe von 3:8 einstecken und leider "nur" den zweiten Platz mit nach Hause nehmen.
Insgesamt war es aber eine super Leistung von den HMK-Sportlern und Coach Wernhard Helms zeigte sich überaus zufrieden. Vier Platzierungen mit fünf Kämpfern auf einem solchen Turnier kann sich wirklich sehen lassen.

Schön an dem Turnier war außerdem, dass die HMKler mal wieder die Mitglieder des polnischen Partnervereins SZAKAL-JEZYCE treffen konnten, der mit einem Team von 14 Sportlern am Start war. Trainer Andrzej Bartosiewicz wurde bei dieser Gelegenheit der neue HMK-Trainingsanzug als Geschenk überreicht.
Tolle, lustige Bilder aus Berlin sind in der Foto-Galerie zu finden. Vor allem von Casanova Yorck =)

   
   
                 
Breitensport-Seminar Selbstverteidigung
08.05.2010 geschrieben von Claudia Ruckdeschel
  
 
        
  

Am Breitensport-Seminar Selbstverteidigung (SV) in Wunstorf, Samstag 08.05.2010, haben 4 HMKler teilgenommen (Peter, Claudia sowie Torben und Marc, die beiden in Begleitung von Papa Ulf). Die Referenten Michael Diekmann und Maik Glockemann vermittelten gemeinsam mit ihren Co-Referenten SV sowohl mittels Eskrima-Techniken und auch weitergehende traditionelle SV-Techniken. Bei den Eskrima-Partnerübungen mit Stock, Messer und „Empty Hands“ fehlte ein Partner, da war auch Papa Ulf gefordert. Bei den von Maik Glockemann gezeigten SV-Techniken wurden Befreiungstechniken sowohl im Stand als auch in Bodenlage vermittelt. Das neu erlernte kann die bislang in unseren Trainingseinheiten praktizierten Techniken ergänzen – viel Erfolg dafür.

   
   
                 
Trainingslager 2010 in Schierke
27.04.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit, es ging auf das alljährliche Trainingslager. Dieses Jahr war Schierke für drei Tage das Ziel von 37 trainingswilligen HMKlern. Die Fahrt stand dieses Mal unter dem Motto "Die Geschichte des Taekwondo". In diesem Zusammenhang mussten die Teilnehmer neben den Lauf- und Trainingseinheiten verschiedene Aufgaben erfüllen und für den Sonntag eine Vorführung ausarbeiten. Dazu gab es am Samstagabend auch noch ein kleines Wissensquiz, bevor dann die traditionelle Disco startete. Wie jedes Jahr gab es wieder viel gute Laune und am Ende des Trainingslagers auch wieder viel Muskelkater. Tolle Fotos aus Schierke sind in der Fotogalerie zu finden. (Es lohnt sich, ganz bis zum Ende durchzuschauen... :) )

   
   
                 
Prüfung außer der Reihe
18.03.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Donnerstag bekamen die HMKler Yorck von Pogrell, Simon Stief, Sandro Schulze und Leopold von Pogrell die Gelegenheit, schon vor der regulären Prüfung im Juni, den gelben Gürtel zu erreichen. In Bispingen stand die Kup-Prüfung des MTV an, bei der die HMK-Sportler ausnahmsweise teilnehmen durften. In der ungewohnten Umgebung und vor einer ganzen Reihe Zuschauern auf der Tribüne, war die Aufregung sicherlich auch noch ein bisschen größer als sonst. Aber alle vier Bestanden souverän vor Prüfer Uwe Bruhn, der für die Landkreise Soltau-Fallingebostel und Celle hauptsächlich tätig ist. Alle vier freuen sich nun über ihren neuen Gürtel und die Voraussetzungen für ein erstes Wettkampfturnier sind geschaffen.

   
   
                 
Videoanalyse Turnierkämpfe
07.03.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 

Am Montag den 08.03.2010 findet um 18 Uhr kein Kampftraining statt. Stattdessen werden die Kämpfe vom letzten Turnier auf Beamer gezeigt und analysiert. Für diejenigen, die danach noch Lust auf Training haben, können von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr selbstständig in der Halle trainieren.
Zur Videoanalyse sind natürlich auch alle Eltern und Interessierte eingeladen.

   
   
                 
Erfolgreicher Jahresauftakt für das HMK-Kampfteam
24.02.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Endlich konnte der HMK wieder mit einer größeren Mannschaft bei einem Turnier auflaufen. Insgesamt gingen neun Sportler am vergangenen Samstag in Lehrte beim Vollkontakt-Event der NTU für den Verein an den Start. Trainer Wernhard Helms ließ dabei auch fünf Neulinge das erste mal auf einem Turnier starten, um nun die ersten Erfahrungen auf der Kampffläche zu sammeln.
Einer davon war Malte Wagenführ, der seinem ersten Kampf sichtlich nervös entgegen sah. Das Losglück bescherte ihm aber als erstes einen deutlich kleineren Gegner. Diese Situation konnte der Unterlüßer dann auch gut ausnutzen und beendete den Kampf in der zweiten Runde vorzeitig durch Punktevorsprung. Auch im Finale schlug er sich nicht schlecht, musste dieses aber mit einem sehr kleinen Punkterückstand verloren geben. Dadurch also der zweite Platz für Malte W.
Kevin Paland hatte an diesem Tag seinen zweiten Turniereinsatz und ging schon wesentlich cooler an die Sache heran. Im Halbfinale machte er kurzen Prozess und beim Vorsprung von 6:1 gelang ihm das K.O. durch einen Pushkick. Das Finale verlief dann aber nicht ganz so rosig und auch Kevin P. musste sich "nur" mit der Silbermedaille zufrieden geben.
Torben Sowinski und Lennart Kutnik lieferten sich ebenfalls starke Schlagabtausche mit ihren Kontrahenten. Dabei belegte Torben S. am Ende des Tages den dritten Platz und Lennart K. den zweiten Platz in ihren jeweiligen Klassen. Weitere Platzierungen konnten Lukas Stief und Eva-Marie Klütsch für den Heide Mu-Do-Kwan belegen. Beide gingen mit der Silbermedaille ihrer Leistungs- und Gewichtsklasse nach Hause.
Die Stars des Tages waren aber Daniel Dinkela und Fabian Kaul. Nach einem Jahr Pause kehrte Daniel D. auf die Kampffläche zurück. Zuletzt konnte er keine großen Erfolge in der starken Leistungsklasse 1 mehr verzeichnen. Doch an diesem Tag passte alles. Zunächst schlug er einen Landeskaderkämpfer aus Celle im Sudden Death und kämpfte sich über insgesamt drei Kampfe bis auf den ersten Platz. Fabian Kaul konnte es ihm gleich tun, absolvierte ebenfalls drei Kämpfe, gewann drei Mal und nahm die Goldmedaille mit nach Hause. Die Überlegenheit Kauls spiegelte sich vor allem darin wieder, dass er alle Kämpfe vorzeitig durch technisches oder richtiges K.O. für sich entscheiden konnte.
Zuletzt war noch Marc Sowinski mitgereist, der an diesem Tag aber kampflos den ersten Platz seiner Klasse entgegennehmen konnte.
Alles in allem zeigte sich der Trainer überaus zufrieden mit den Leistungen seiner Sportler. Nun werden die Videos der Kämpfe analysiert und die Defizite weiter abgearbeitet. Man kann gespannt auf die nächsten Turniere sein.

   
   
                 
Landkreisweites Freundschaftstraining in Hermannsb
14.02.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Trotz unschönen Wetterbedingungen auf den Straßen des Landkreises und einigen Absagen, war die Halle zum 3. Freundschaftstraining im Landkreis Celle gut gefüllt. Über 40 Sportler jeder Altersklasse kamen nach Hermannsburg, um gemeinsam eine dreistündige Trainingseinheit durchzuführen. Neben den Cellern lud der HMK auch die Mitglieder des befreundeten Vereins SV-Munster ein, die ebenfalls gerne dazu kamen. Als Referenten agierten Norbert Martini (Winsen) und Wernhard Helms (HMK), die einmal mehr die volle Bandbreite des Taekwondo (Poomsae, Wettkampf, Selbstverteidigung) zum Lehrgangsinhalt machten. Bei der Veranstaltung sollte vor allem der Spaß im Mittelpunkt stehen und dieses Ziel wurde wirklich nicht verfehlt. Es wurde viel gelacht, es gab aber auch jede Menge Schweißperlen. Zusammenfassend waren alle hochzufrieden mit dem verbrachten Nachmittag und sicher wird es noch ein 4. Freundschaftstraining geben.
Die Fotos vom Lehrgang sind in der Fotogalerie zu finden!!

   
   
                 
HMK Mitgliederversammlung 2010
13.02.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag fand die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins statt. Unter anderem wurde eine Satzungsänderung beschlossen, die demnächst auch im Download-Bereich zu finden ist. Vorstandswahlen standen dieses Mal nicht auf der Tagesordnung, denn die Amtsperiode des aktuellen Vorstands endet erst im kommenden Jahr. Trotzdem gab es einen Wechsel. Kerstin Sowinski legte ihr Amt als Schatzmeister aus persönlichen Gründen nieder, was aber auch schon im Vorfeld bekannt war. Als neues Vorstandsmitglied auf diesem Posten wurde kommissarisch Jörg Paland gewählt. Der Verein dankt Kerstin für ihr intensives Engagement und wünscht Jörg gutes Gelingen.

   
   
                 
Freundschaftstraining in Hermannsburg am 13.02.
27.01.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Der Heide Mu-Do-Kwan lädt am Samstag den 13.02.2010 14 Uhr alle Vereine des Landkreis-Celle und andere befreundete Vereine zu einem gemeinsamen Freundschaftstraining ein. Alle HMK-Mitglieder sind natürlich dazu angehalten, möglichst zahlreich dort zu erscheinen. Traditionelle Elemente, Wettkampf und auch Selbstverteidigung stehen auf dem Plan, die von verschiedenen Trainern aus den Vereinen abgedeckt werden. Der Spaß und der Blick über den "Tellerrand" sollen dabei aber absolut im Vordergrund stehen. Weitere Informationen sind der Ausschreibung zu entnehmen. Ausschreibung

   
   
                 
Turnier-Nominierung für Kenney Böhm
26.01.2010 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Sonntag fand in Georgsmarienhütte der erste Nominierungs-Lehrgang des Landeskader Niedersachsen in 2010 statt. Diesmal ging es um die Deutsche Meisterschaft der Senioren in Ingolstadt, zu der drei Sportler fahren sollen und um die German Open, das größte deutsche Turnier (A-Klasse), zu dem Nationalmannschaften aus der ganzen Welt anreisen, an dem acht Kadersportler teilnehmen sollen. Nach einer Trainingseinheit gab es verschiedene Vergleichskämpfe, für die auch Sparringspartner aus Nordrhein Westfalen eingeladen waren. Kenney Böhm konnte trotz schwacher Kondition aufgrund der Winterpause in seinen Kämpfen überzeugen und erhielt gleich für beide Turniere eine Nominierung.

   
   
                 
Weihnachtstraining
15.12.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am nächsten Freitag findet in der Grundschulhalle ein Weihnachts-Kindertraining statt. Natürlich wird es auch einen Weihnachtsbaum und die ein oder andere Überraschung geben. Gedichte und Lieder sind natürlich super. Auch die Eltern sind herzlich eingeladen, die letzte halbe Stunde dazu zu stoßen.
Auch für die "Großen" im Erwachsenen-Training wird es ein bisschen weihnachtlich...
Donnerstag gibt es die Überraschung beim Bergener-Kindertraining. Es lohnt sich also diese Woche noch einmal zahlreich zum Training zu kommen.

   
   
                 
3. DAN für Wernhard Helms
12.12.2009 geschrieben von Thorsten Sagebiel
  
 
        
  

Eine mehrere Monate lange Vorbereitungsphase, in der, zum Ende hin, fünf Mal die Woche trainiert wurde, ging für Wernhard Helms zuende. Am Samstag fand die Landes-DAN-Prüfung in Gehrden statt, bei der die Graduierung des 3. DAN erreicht werden sollte. Insgesamt stellten sich 30 Prüflinge aus Niedersachsen und einigen anderen Bundesländern den sechs DAN-Prüfern. In sechs Prüfungsfächern mussten die Aspiranten ihr Können unter Beweis stellen: Wettkampf-übungen, Poomsae, Einschrittkämpfe, Freikampf, Selbstverteidigung und Buchtest.
In den letzten Wochen wurde Wernhard von der Bundeskampfrichterreferentin Thekla Oetjens-Breitenfeld (6. DAN) beim Training und dann auch während der Prüfung unterstützt. Bis auf das Fach Bruchtest konnte er mit überdurchschnittlichen Leistungen glänzen. Doch im letzten Prüfungsfach konnte mit den Techniken nicht alle Bretter gebrochen werden. Der zuvor aufgebaute Punktevorsprung reichte aber trotzdem, um die Prüfung zu bestehen. Nun also der 3. DAN (Schwarzgurt) für Wernhard Helms! (Prüfungs-Impressionen)

   
   
                 
Neue Gürtelfarben beim Heide Mu-Do-Kwan
05.12.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag nahmen 16 Aktive an der dritten Kup-Prüfung im Jahr 2009 teil. Prüfer Uwe Bruhn (7. Dan) und auch der ganze Trainerstab des HMK waren sichtlich zufrieden mit den gezeigten Aktionen die aus Grundtechniken, Bewegungsformen, Wettkämpfen, Straßen-Selbstverteidigung und Bruchtests auf Holzbrettern bestanden. So gab es diesmal niemanden, der die Prüfung nicht bestand. Folgende Sportler tragen nun den nächst höheren Leistungsgrad: Sandro Schulze, Leopold von Pogrell, Susann-Katrin Hilmer, Tobias Liewald, Johannes Stief, Simon Stief, Yorck von Pogrell und Katharina Stief (Weißer Gürtel mit gelben Streifen), Lukas Stief (Gelber Gürtel), Marc Sowinski, Eva-Marie Klütsch und Stefanie Haase (Grüner Gürtel), Almuth Keßler, Kerstin Sowinski und Dawid Waloszek (Grüner Gürtel mit blauem Streifen), Kenney Böhm (Brauner Gürtel mit schwarzem Streifen).

   
   
                 
1x Vize-Landespokalsieger +1x Vize-Landesmeister
22.11.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag stand in Lohne die Landesmeisterschaft an, bei der vier Sportler des HMK antraten. Fabian Kaul ging in der Klasse Herren -68 kg an den Start und konnte sich im Kampf um den Landespokal bis ins Finale vorkämpfen. Auch dort dominierte er zunächst mit seinem Kampfstil, der ihm zum Ende der zweiten Runde sogar eine souveräne Führung von fünf Punkten einbrachte. Doch in der letzten Runde drehte sein Gegner noch einmal auf und punktete drei Mal in Folge. Die letzten Sekunden waren dann spannend wie selten und der 2-Punkte-Vorsprung musste gerettet werden. 10 Sekunden vor Schluss dann ein Kopftreffer seines Gegners, der ganze 3 Punkte brachte. Danach musste sich Fabian Kaul nach einem tollen Kampf als Vize-Landespokalsieger zufrieden geben.
In der Spitzen-Leistungsklasse 1 trat Kenney Böhm bei den Herren -74 kg an. Auf dem Weg durch den Pool ins Finale traf er im Halbfinale auf den vermeidlich schwersten Gegner, Joshua Gentschev aus Lohne, der in seiner Heimatstadt natürlich mit einem großen Fan-Block an der Kampffläche antrat. Trotz dieses Heimvorteils hatte Gentschev nicht den Hauch einer Chance gegen einen Kenney Böhm in Topform. Mit seinem überlegenen Stil konnte er mehrere Kopftreffer landen und schon in der zweiten Runde durch technisches K.O. (7-Punkte-Vorsprung) den Kampf für sich entscheiden. Im Finale um den Landesmeistertitel stand ihm dann ebenfalls ein bekannter Gegner gegenüber, Felix Hirche aus Hildesheim. Dieser Kampf ging allerdings mit einem knappen Punktvorsprung zu Ungunsten des HMK-Kämpfers aus. Trotzdem aber ein toller Vize-Landesmeistertitel für Kenney Böhm.
Am Turnier nahmen außerdem noch die beiden "Neulinge" Torben Sowinski (10 Jahre) und Marc Sowinski (8 Jahre) teil. Hauptziel war es, ein wenig Erfahrung auf der Kampffläche zu sammeln. Beide hatten es mit einem ziemlich großen Teilnehmerfeld in ihrer Klasse zu tun, in dem wahrlich nicht nur Anfänger zu finden waren. Trotzdem sprangen am Tagesende überraschenderweise noch zwei dritte Plätze für die Brüder heraus.

   
   
                 
Freundschaftstraining
31.10.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag den 31.10.2009 fand in Celle ein Freundschaftstraining aller Taekwondo-Vereine des Landkreises Celle statt. Organisator des Ganzen war der MTV Eintracht Celle, der auch seine Halle zur Verfügung stellte. Unter anderem waren namenhafte Referenten wie zum Beispiel Isabell Menzel aus Winsen (4-fache Europameisterin Poomsae und mehrfache Deutsche Meisterin) mit dabei. Natürlich ließ sich auch der Heide Mu Do-Kwan nicht lumpen und nahm unter Führung von Trainer Peter Kruse an dem Gemeinschaftsprojekt mit einigen Sportlern teil.

   
   
                 
Taekwondo Weltmeisterschaft in Kopenhagen
23.10.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Es ist wieder soweit und die Taekwondowelt schaut nach Kopenhagen, wo die 19. WTF Weltmeisterschaft ausgeführt wird. Insgesamt mit 928 Athleten aus 142 Ländern ist dies die größte jemals ausgetragene WM. Gekämpft wird mit dem elektronischen Westensystem von LaJust. Impressionen aus Dänemark hat die Deutsche Taekwondo Union in folgenden Dateien zur Verfügung gestellt: Bilder1, Bilder2, Bilder3. Außerdem gibt es das Media Service Portal der DTU, in dem verschiedene Kämpfe als Videos zu sehen sind. Ergebnisse und weitere Informationen gibt es auf www.DTU.de.

   
   
                 
Trainerausbildung
20.10.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Für zehn Tage fuhr Wernhard Helms nach Essen-Werden, um dort am Trainer-C/B-Lehrgang der Nordrhein Westfälischen Taekwondo Union teilzunehmen. An neun Tagen hieß es dann von 9.00 Uhr bis 22.30 Uhr lernen, lernen, lernen, bis am 10 Tag die schriftliche und mündliche Prüfung anstand. Taekwondo spezifische Inhalte, Sportmedizin, Pädagogik, Methodik, Didaktik, Ernährung und andere Themengebiete wurden von den Referenten behandelt. Insgesamt 24, fast ausschließlich Dan-Träger, stellten sich der Trainer-C und -B-Prüfung, unter denen auch sehr namenhafte Sportler der Taekwondowelt waren (Bild: nur Trainer-C-Absolventen)

   
   
                 
"Rally durch die Gemeinde" - HMK-Familientag
27.09.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag startete der alljährliche Familientag des Heide Mu-Do-Kwan. Trotz vieler grauen Herbsttage zuvor, hatte der Wettergott mal wieder ein Auge auf den Verein und präsentierte noch einmal einen spitzen Sonnentag. Sozialwart Claudia Ruckdeschel und Jugendwart Thorsten Sagebiel hatten sich dieses Mal besonders viel Arbeit gemacht und eine große Dorfrally ausgearbeitet. Die ca. 35 Teilnehmer von jung bis alt wurden in Gruppen quer durch die Gemeinde Hermannsburg geleitet und mussten viele pfiffige Aufgaben lösen. Von der Feuerwehr zum Altenheim, vom Trödelladen bis in den Glockenturm der Kirche, von der Grundschule wieder zum Jugendzentrum und noch viele andere Ecken wurden Ziel des Rundganges. Am frühen Abend trafen sich dann alle Gruppen wieder zum Grillen und zur Siegerehrung. Hier kamen auch noch weitere Eltern und Angehörige dazu und ließen den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

   
   
                 
Deutsche Meisterschaft der Junioren in Dortmund
21.09.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Wochenende trat HMK-Spitzenkämpfer Kenney Böhm bei der Deutschen Junioren Meisterschaft in Dortmund an. Dort startete er für das Landeskaderteam zusammen mit 4 weiteren Sportlern aus Niedersachsen. Bei diesem Turnier kamen die elektonischen Westen von LaJust (Kwon) zum Einsatz, die auch auf der Taekwondo-Weltmeisterschaft im Oktober verwendet werden. Der große Unterschied zum Adidas EP-System ist, dass Socken und Handschuhe mit zusätzlicher Elektronik verwendet werden, deren Kontakt die Körperweste misst und an den Wertungscomputer sendet. Für Böhm, der bisher nur Erfahrungen mit dem Adidas-System sammeln konnte, war die Umstellung nicht ganz einfach und auch einige Regeländerungen der WTF waren gewöhnungsbedürftig. Letztendlich konnte er es dann auch nicht auf einen der Treppchenplätze schaffen.

   
   
                 
Neue Kurse: Selbstverteidigung und Kampftraining
02.08.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Nach den Sommerferien wird es montags beim Heide Mu-Do-Kwan neue Trainingseinheiten geben. Zum einen startet ab dem 10.08. immer um 18 Uhr ein Wettkampftraining in der Sporthalle des Christian-Gymnasiums in Hermannsburg. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Lust haben, den olympischen Taekwondo-Wettkampf zu trainieren. Dazu zählt auch Koordinations-, Beweglichkeits- und Konditionstraining. Vereinsmitglieder und auch Vereins-Fremde können gerne auch für ein Schnuppertraining vorbei kommen.
Ab dem 17.08. startet zusätzlich für fünf Wochen ein Erwachsenen-Selbstverteidigungskurs, der in erster Linie für Teilnehmer ohne Kampfsporterfahrung ausgelegt ist. Teilnehmer (ab 14 Jahren) lernen grundlegende Abwehrtechniken gegen Angriffe jeglicher Art. Aber auch Prävention und das richtige Verhalten in Gefahrensituationen wird trainiert. Der Selbstverteidigungskurs findet ab 20 Uhr ebenfalls in der Sporthalle des Christian-Gymnasiums statt. Für beide Kurse bedarf es keiner Anmeldung, lediglich Sportbekleidung ist mitzubringen.

Den kürzlich veröffentlichten Zeitungsartikel gibt es hier noch einmal zum nachlesen: Zeitungsartikel Falls noch Fragen offen geblieben sind, können diese auch persönlich geklärt werden unter 0160/94469668.

   
   
                 
Kinder-Ferienpass-Aktion
31.07.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Die traditionelle Ferienpass-Aktion in Hermannsburg und Bergen bot auch dieses Jahr wieder Kindern die Möglichkeit, in den Taekwondo-Sport hinein zu schnuppern. So kam es am 24.07. in Bergen unter der Leitung von Dorit Thoms, Kenney Böhm, Christian Heers, Claudia Ruckdeschel und am 31.07. in Hermannsburg unter der Leitung von Thomas Knudsen und Kenney Böhm jeweils zu einem zweistündigen Training für Kinder.
Dabei blieb es aber lange nicht nur bei Anfängertechniken, denn das volle Programm mit traditionellen Techniken, Kampftechniken und Selbstverteidigung mit dem "Schwarzen-Mann-Anzug" wurde durchgegangen. Sogar Bruchtests und höherwertige Taekwondo-Techniken wurden behandelt. Die Aktion hat allen sichlich Freude bereitet, wie auch die Bilder in der Fotogalerie zeigen. Vielleicht findet sich der ein oder andere ja auch bei den normalen Trainingseinheiten wieder ein.

   
   
                 
Neunzehn HMK-Sportler mit neuen Gürtelfarben
21.06.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Diesen Samstag fand nun die zweite Kup-Gürtelprüfung 2009 statt, an der 19 Sportler des HMK teilnahmen. Aufgrund der guten Vorbereitung konnten sich dieses Mal alle Prüflingen über einen neu verliehenen Gürtel freuen. Dabei waren Angelina Czerwinski, Lukas Stief und Sören Pelikan, die jetzt den weiß-gelben Gürtel tragen dürfen und Liam Blanks, Damon Blanks, Keeron Wright und Fabian Herrmann, die jetzt den gelben Gürtel tragen dürfen. Außerdem legten Niklas Alvermann und Marc Sowinski die Prüfung zum gelb-grünen Gürtel ab und Melina Wagenführ, Dawid Waloziek, Filip Judycki, Jörg Paland und Marie-Therese Owen die Prüfung zum grünen Gürtel. Fabian Kaul und Connor Watkins können sich über einen verliehenen grün-blauen Gürtel freuen, während Malte Wagenführ, Torben Sowinski und Leon Rösler nun den Status eines fortgeschrittenen Taekwondoka erreichten und jetzt den blauen Gürtel tragen dürfen.

   
   
                 
Ausflug zum Olympiastützpunkt Niedersachsen
18.06.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Den heutigen Tag durften die Landeskadermitglieder des HMK im Olympiastützpunkt Niedersachsen www.osp-niedersachsen.de in Hannover verbringen. Dort stand ein umfangreicher Gesundheitscheck für Leistungssportler auf dem Programm. Die Ergebnisse bekommt Landestrainer Hayati Yardim zugesandt, die über den Gesundheitszustand und die Fitness der einzelnen Sportler Auskunft geben sollen.

   
   
                 
Ostdeutsche Meisterschaft 2009
16.06.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag wurde in Schönebeck bei Magdeburg die Ostdeutsche Meisterschaft ausgetragen. Dabei waren auch sechs Kämpfer des Heide Mu-Do-Kwans mit einer ganzen Reihe mitgereister Fans, wobei aber nicht alle Sportler für den Verein an den Start gingen. Connor Watkins und Kenney Böhm starteten für den Landeskader, der ebenfalls mit insgesamt 20 Kämpfern antrat.

Seinen ersten Kampf überhaupt bestritt an diesem Wochenende Kevin Paland in seiner Klasse Jugend B -38 kg. Außerdem startete Marie Owen in Ihrem zweiten Turnier. Beiden war die Nervosität schon Stunden vor dem ersten Kampf sichtlich ins Gesicht geschrieben. Trotzdem können nicht nur sie, sondern alle Kämpfer mit den Ergebnissen zufrieden sein. Folgende Platzierungen kamen am Tagesende heraus: Kevin Paland, Torben Sowinski, Connor Watkins und Fabian Kaul belegten den 3. Platz jeweils in ihrer Klasse, während Marie Owen die silberne Medaille, also den 2. Platz, mit nach Hause nahm. Einen ersten Platz belegt an diesem Tag nur Kenney Böhm. Aber letztendlich ging kein Kämpfer des HMK ohne Platzierung nach Hause. In der Mannschaftswertung belegte der Landeskader souverän den ersten Platz, für den es einen großen Pokal gab.

   
   
                 
Internationaler Keltencup 2009
01.06.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am vergangenen Wochenende trat der Landerkader Niedersachsen mit sechs Kämpfern auf dem internationalen Keltencup, einem Bundesranglisten-turnier, in Thüringen an. Vom Heide Mu-Do-Kwan war dazu Kenney Böhm nominiert, der in seiner Standardklasse, im Herren Leichtgewicht -72 kg, antrat. Insgesamt holte der Kader drei erste Plätze und einen zweiten Platz. Kenney ging allerdings leer aus, nachdem er im ersten Kampf knapp mit 6:7 seinem Gegner unterlag. Im Einsatz war auf diesem Turnier einmal öfter das Elektronic Protection System von Adidas.

   
   
                 
Zurück in Hohegeiß
18.05.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am vergangenen Wochenende stand das alljährliche Trainingslager des Heide Mu-Do-Kwans auf dem Programm. Nach drei Jahren Abstinenz, in denen man in St. Andreasberg unterkam, kehrte der Verein wieder, so wie viele Jahre zuvor, in Hohegeiß ein. Das tolle Umfeld mit Sporthalle/ Schwimmbad/ Sauna/ Grillhütte/ Discoraum usw. war wie immer super und sucht Seinesgleichen.
Von Freitag bis Sonntag kam der Verein von jung bis alt dort unter. Sportspiele, Umgebungs-Rally und natürlich Taekwondo standen auf dem Plan. Ein Highlight für viele Sportler waren die mitgebrachten elektronischen Westen, die auf vielen Turnieren inzwischen eingesetzt werden. So konnte auch jeder Breitensportler einmal seine Trittstärke mit den verschiedenen Techniken auf dem System unter Beweis stellen.
Rundum war es auch dieses Jahr wieder ein tolles Trainingslager.

   
   
                 
Landeskades zu Besuch in Hermannsburg
11.05.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am vergangenen Sonntag konnten die im Landeskader arrangierten HMK-Athleten einmal ausschlafen, denn diesmal fand der Trainingslehrgang in den eigenen Hallen in Hermannsburg statt. Zu dieser Maßnahme reisten insgesamt 22 Sportler aus ganz Niedersachsen an und absolvierten zwei mal zwei Stunden Training bei Landestrainer Hayati Yardin.
Zum Ende des Lehrgangs wurden die Nominierungen für die nächsten Turniere bekannt gegeben. Danach ist Kenney Böhm vom Heide Mu-Do-Kwan für den Keltencup aufgestellt, während Wernhard Helms verletzungsbedingt auf den Lehrgang und die Nominierung verzichtete. Zur Ostdeutschen-Meisterschaft sind dagegeben Wernhard und Kenney und außerdem Connor Watkins nominiert worden.

   
   
                 
Landeskader-Trainingslager
13.04.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am vergangenen Osterwochenende fand das erste Trainingslager 2009 des niedersächsischen Landeskader im Hössen-Sportzentrum in Westerstede statt. Neben den festen Leistungskadermitgliedern Kenney und Wernhard konnten auch noch zwei weitere HMK-Kämpfer an dieser Veranstaltung teilnehmen. Um freie Plätze zu füllen, bekamen Connor Watkins und auch Fabian Kaul ausnahmsweise die Möglichkeit mitzureisen und am Training teilzunehmen.
In insgesamt 4 jeweils 120 Minuten umfassenden Trainingseinheiten wurden die Teilnehmer mit Bestand-teilen des Rahmentrainingsplanes des Bundestrainers unter Berücksichtigung der neu eingeführten elek-tronischen Schutzweste sowie der in Kürze anstehenden Änderungen der Wettkampfordnung konfrontiert. Somit lag der technische Schwerpunkt bei hoch angesetzten Tritten sowie effektiven harten Aktionen auf die Körperweste.
Neben den 4 technischen Trainingseinheiten wurden bereits früh morgens um 06:30 Uhr 45-minütige Laufeinheiten absolviert, so dass alle Teilnehmer unter Landestrainer Hayati Yardin aus Diepholz bis in Randbereiche gefordert wurden. Immer wieder motiviert von ihrem Trainer und bei gutem Teamgeist hielten alle Sportler sichtlich stolz bis zuletzt durch.
Neben den praktischen Anteilen wurden alle Teilnehmer mit den Dopingbestimmungen konfrontiert und erhielten Informationen über zugelassene Medikamente im Leistungssport.

Zuletzt ging es in diesem Trainingslager auch um die Nominierungen für die nächsten Kaderkämpfe und Turniere, die in der Abschlussbesprechung verkündigt wurden. Weitere Nominierungen, beispielsweise für den Kelten-Cup, werden auf dem nächsten Kaderlehrgang vorgenommen, der am 10. Mai in Hermannsburg stattfindet.

   
   
                 
Prüfung Nummer eins im Jahr 2009
22.03.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Um besonders guten Sportlern die Zeit bis zum Schwarzgurt zu verkürzen, gibt es dieses Jahr beim Heide Mu-Do-Kwan drei Kup-Prüfungen. Zur ersten Prüfung stellten sich vergangenen Samstag nun 18 Aktive und präsentierten die erlernten Dinge. Prüfer Uwe Bruhn (7. DAN) konnte an den gezeigten Aktionen keine Mängel feststellen und ließ daher alle Sportler bestehen. Besonders herausgehoben hatte sich Kevin Paland, der bei seiner ersten Prüfung zum Weiß-Gelb-Gurt mit überdurchschnittlich guten Leistungen glänzte. Daher konnte er eine Prüfung überspringen und Uwe Bruhn erkannte ihm schon jetzt den gelben Gürtel an.

   
   
                 
Neue und letzte Bestellung von Trainingsanzügen
18.03.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Übernächste Woche wird es eine neue Bestellung der Standard-HMK-Trainingsanzüge geben. Da es sich beim Hersteller eRima um ein Auslaufmodell handelt, wird es wahrscheinlich die letzte Möglichkeit sein, diese Anzüge zu bekommen.
Der Trainingsanzug besteht aus der rot/weiß/silbernen Jacke und einer Hose, die Jacke ist auf der Rückseite mit dem Vereinslogo beflockt. Die Kombi wird sich preislich etwa um 50,- Euro bewegen. Wer noch ein Exemplar bekommen möchte, sollte sich schnell noch bei den Trainern melden oder eine E-Mail senden. Die Bestellung soll am Anfang der übernächsten Woche rausgehen.

   
   
                 
Erstes Turnier im neuen Jahr
15.03.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Etwas später als in den vergangenen Jahren starteten die Wettkämpfer des HMK auf dem ersten Turnier 2009. Sein Debüt auf der Kampffläche gab diesmal David Walosczek, der das erste Mal mit dem Team mitreiste. Allgemein verlief der Tag durchwachsen und auch die Kämpfer waren nicht ganz mit dem Verlauf ihrer Kämpfe zufrieden. Letztendlich sprangen so auch nur wenige Spitzenplatzierungen in den einzelnen Gewichtsklassen heraus. Dies darf aber nun kein schlechtes Omen für das neue Jahr sein, denn es stehen noch sehr viele Turniere an, in denen die Sportler ihre Leistungen unter Beweis stellen können.

   
   
                 
Jahreshauptversammlung 2009 / Neuer Vorstand
01.03.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am vergangenen Samstagabend fand im Anschluss an den Lehrgang die Jahreshauptversammlung des Heide Mu-Do-Kwan Hermannsburg-Bergen e.V. statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des kompletten Vorstands, für die der alte Vorstand zum Großteil nicht mehr zur Verfügung stand. 41 Stimmberechtigte wählten Thomas Knudsen zum alten und neuen 1. Vorsitzenden und Wernhard Helms zum stellvertretenden, 2. Vorsitzenden. Zum Schriftführer wurde Dr. Almuth Kessler und zum Kassenwart Kerstin Sowinski gewählt. Als alter und neuer Trainingswart wurde Peter Kruse bestätigt. Neuer Sozialwart wurde Claudia Ruckdeschel und zum Jugendwart wurde Thorsten Sagebiel bestimmt. Nach langjähriger Vorstandarbeit schieden Peter Lipownik (vorher 2. Vorsitzender), Dirk Warnke (vorher Sozialwart), Sonja Rißmann (vorher Kassenwart) und Thomas Pirch (vorher Schriftführer) aus dem Vorstand aus. Allen voran Sonja nach fast 10 Jahren und Thomas nach über 15 Jahren erstklassiger Vorstandsarbeit.

Update: Nun sind auch die Fotos vom Lehrgang und von der Jahreshauptversammlung in der Galerie online. Die Vorstandsseite und das Impressum sind ebenfalls aktuell. Die Vorstandsbilder müssen noch vervollständigt werden.

   
   
                 
Lehrgang Selbstverteidigung/Wettkampf
28.02.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag fand in Hermannsburg ein Lehrgang für alle Mitglieder des Heide Mu-Do-Kwans statt. Zu diesem trafen sich eine ganze Reihe Motivierter, um das Programm des Trainerstabs (Thomas Knudsen, Claudia Ruckdeschel, Wernhard Helms) zu absolvieren. Alternative Selbstverteidigungstechniken und Wettkampfelemente wurden vermittelt, aber auch eine kleine Ausdauereinheit stand auf dem Plan. Allgemein wieder eine schöne Aktion für alle Beteiligten.

   
   
                 
Taekwondo mit elektronischen Westen
28.01.2009 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Der Wettkampfbereich im Taekwondo verändert sich zur Zeit stark, denn immer mehr Turniere werden mit elektronischen Westensystemen ausgetragen. Um auch mit diesen Systemen erfolgreich zu sein, müssen die Sportler von den Techniken und Taktiken her umdenken und anders trainieren. Dies zeigte sich auch bei der German Open 2008, die mit dem Electronic Protection System von Adidas ausgetragen wurde. Viele Favoriten flogen schon früh aus dem Turnier, da der klassische, jahrelang praktizierte Paldung-Kampfstil nicht die erhofften Punkte erbrachte.
Mit geraden und gedrehten Techniken und vor Allem mit Kopftreffern wurden dagegen die meisten Punkte erzielt.
In den Trainingseinheiten des Bundeskaders und auch des Landeskaders Niedersachsen werden die spezifischen Techniken schon seit geraumer Zeit gezielt trainiert. Denn dass die elektronischen Westen bald zum offiziellen Equipment werden und auch bei den olympischen Spielen zum Einsatz kommen, ist so gut wie sicher.
Ein Sportler braucht, laut Aussage von Bundestrainer Holger Wunderlich, bei einer anspruchsvollen Technik an die zwei Jahre Training, bis er diese so ausgereift beherrscht, um sie im Kampf einzusetzen. Darum ist dem Heide Mu-Do Kwan gut daran gelegen, die Einflüsse aus dem Landeskader aufzugreifen und die daraus ermittelten Inhalte im Training zu verwerten.
Am vergangenen Wochenende fand in Georgsmarienhütte der erste Kadersichtungslehrgang des Jahres statt, an dem auch wieder einige HMK-Kämpfer teilnahmen. Unter anderem wurde der Rahmentrainingsplan-DTU von Bundestrainer Holger Wunderlich verteilt, der die bisherigen Erfahrungen mit elektronischen Westen zusammenfasst. Dieser kann als Abschrift hier gedownloadet werden. (Download)

   
   
                 
HO HO HO
14.12.2008 geschrieben von Thorsten Sagebiel
  
 
    
  

Wie auch in den vergangenen Jahren hat der Nikolaus nicht vor dem Heide MuDoKwan halt gemacht. Kurz vor Ende des Kindertrainings am vergangenen Freitag hallte ein lautes „HO HO HO“ durch die Halle der Hermann Billung Grundschule. Bevor jedoch die Kinder zum Nikolaus durften, musste natürlich, wie es sich beim Taekwondo gehört, abgegrüßt werden. Nun konnte sich jeder eine Kleinigkeit beim Nikolaus abholen. Nicht aber für jeden war das Geschenk umsonst. Der Ein oder Andere musste, wie sich vermuten lässt, weil er/sie vielleicht nicht immer das artigste Kind war, dem Nikolaus ein Gedicht vortragen.
Nachdem alle Kinder glücklich waren, bekamen auch die „Großen“ noch ein Tütchen.
Somit nahm der Nikolaus seinen Sack und machte sich wieder auf seinen Weg…

In diesem Sinne, wünschen wir Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten

   
   
                 
Zweite Kup-Prüfung 2008
06.12.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag wurde von Großmeister Uwe Bruhn (7. DAN) die zweite Kup-Prüfung 2008 in Hermannsburg abgenommen. Insgesamt hatten sich 22 Sportler des Heide Mu-Do-Kwan auf diese Überprüfung vorbereitet, die letztendlich auch den Erwartungen des Großmeisters entsprachen. Alle 22 Prüfungsteilnehmen dürfen ab jetzt den nächst höheren Gurt zum Tobok tragen.

   
   
                 
Electronic-Protection-Turnier Wolves Cup 2008
04.12.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag ging das HMK-Kampfteam mit insgesamt neun Kämpfern in Mageburg beim Wolves Cup an den Start. Bei diesem Turnier setzten die Organisatoren unheimlich viel auf Technik, die dazu auch noch ohne jegliche Verzögerungen funktionierte. So gab es an jeder der vier Wettkampfflächen große Flachbildschirme, kabellose Punktsysteme, Beamerpräsentation mit Fotos der Kämpfer und andere Dinge. Dazu kamen die elektronischen Westen von Adidas zum Einsatz.
Besonderes gute Leistungen erbrachten an diesem Tag vor allem Fabian Kaul, der seine beiden Kämpfe vorzeitig beenden konnte und den ersten Platz in seiner Klasse belegte. Daneben leistet auch Michael Connery ein sehr gutes Turnier, kämpfte sich bis ins Halbfinale und gewann dieses. Verletzungsbedingt konnte er das Finale allerdings nicht mehr bestreiten und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.
Gute Leistung erbrachte auch Connor Watkins, der sich über seinen ersten gewonnenen Kampf freuen durfte. Auch Marie Owen gab ein überaus gutes Bild in ihrem ersten Kampf ab. Ihrer sehr viel erfahreneren Gegnerin aus Hannover stand sie in nichts nach, musste sich letztendlich aber trotzdem mit einem 6:9 geschlagen geben.
Enttäuscht hat an diesem Tag keiner der HMK-Kämpfer. Im Gegenteil. Laut Aussage von Trainer Wernhard Helms waren die Leistungen der Wettkämpfer durch die Bank weg überdurchschnittlich gut.

   
   
                 
Internationaler Austausch - Polen 2008
27.11.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Seit nun schon fast acht Jahren besteht eine gute freundschaftliche Beziehung zwischen dem Heide Mu-Do-Kwan und dem polnischen Taekwondo-Verein SZAKAL-JEZYCE. In dieser Zeit gab es immer wieder gemeinsame Aktionen, bei denen Sportler den jeweils anderen Verein besuchten. Nachdem im Frühjahr einige polnische Taekwondoka am Trainingslager des HMK teilnahmen, folgte prompt die Gegeneinladung ebenfalls zu einem Trainingslager nach Bornem Sulinowie.
So machten sich vergangenes Wochenende fünf HMKler auf die 800-kilometer-Reise nach Polen. Natürlich suchte man sich für diese Fahrt genau das Wochenende aus, an dem sich der Winter mit Schnee und Eis das erste Mal in diesem Jahr richtig zeigte. Glatteis und 15 cm Schnee ließen die Fahrt mehr als 12 Stunden dauern, wobei oft nur Schrittgeschwindigkeit auf den teils sehr schlechten Straße möglich war.
Der ehemalige Nationaltrainer von Polen, Andrzej Bartosiewicz, gestaltete über das Wochenende die Trainingseinheiten, bei denen auch eine ganze Reihe aktueller Nationalkämpfer anwesend waren. Außer Taekwondo stand aber auch Schwimmen, Volleyball und andere Aktionen auf dem Programm. Insgesamt war es wieder ein tolles Wochenende für alle Beteiligten und man freut sich immer auf ein Wiedersehen.
Fotos sind wie immer in der Fotogalerie zu finden.

   
   
                 
2. NTU-Turnier in Gehrden
12.10.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Alle Kämpfer waren heiß, als es am Samstag wieder auf ein Turnier ging. Diesmal stand das zweite NTU-Turnier in Gehrden an. Zum ersten Mal war der neunjährige Torben S. mit dabei und absolvierte einen tollen Kampf, in dem sehr viele Punkte fielen. Jedoch erreichte sein Kontrahent zuerst die Maximalpunktzahl und er musste sich mit 12:9 geschlagen geben. Einen guten Tag erwischte Toni Dagenförde, er traf in seinem ersten Kampf auf einen alten Bekannten, Andre Möller, gegen den er im letzten Turnier noch knapp verlor. Dieses Mal ließ er aber keine Zweifel offen und gewann klar. Verletzungsbedingt ging es danach allerdings nicht mehr weiter, Toni D. trat im Finale nicht mehr an und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Vereinskamerad Fabian Kaul konnte sich ebenfalls bis ins Finale kämpfen und erreichte ebenfalls Silber.
Die Leistungen von Kenney Böhm ließen am Wettkampftag keine große Kritik zu, er kämpfte sich souverän durch den Pool bis ins Finale. Den kürzesten Kampf konnte er dabei bereits nach 50 Sekunden für sich entscheiden. Finalgegner war ebenfalls ein Bekanntes Gesicht, Ebrima Leigh von Kobra Bielefeld. Während die letzt Begegnung noch relativ klar für Leigh ausging, war es dieses Mal eine haarscharfe Entscheidung. Trotzdem musste sich Böhm knapp im Finale geschlagen geben. Wernhard Helms ging ebenfalls an den Start, gewann seinen ersten Kampf sehr klar mit 7:0 und beendete diesen vorzeitig in der zweiten Runde. Auch er gelangte letztendlich ins Finale seiner Klasse und traf dort auf Umut Tok. Dieser Kampf ging leider zu Ungunsten des HMKler aus und dies bedeutete auch für ihn die Silbermedaille. Für Daniel Dinkela, der seine ersten Gehversuche in der höheren Leistungsklasse I. versuchte, und für Connor Watkins waren trotz guter Kämpfe an diesem Tag keine Medaillen drin. Laut Aussage von Trainer Wernhard H. war der Medaillenspiegel zwar nicht so berauschend (4x Silber), die Leistungen der Sportler jedoch überdurchschnittlich gut an diesem Wettkampftag.

   
   
                 
Adidas Electronic Protection
22.09.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

In den nächsten drei Wochen steht bei den Montags-Trainingseinheiten das elektronische Westensystem von Adidas zur Verfügung. Um einen Sandsack gebunden, kann jeder HMKler seine Trittstärke testen und die spezifischen Techniken auf dem Schutzsystem erproben. (Digitale Anzeige über Laptop)

   
   
                 
Sommer-Grillfest des HMK
21.09.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag fand das alljährliche Sommer-Grillfest des Vereins statt. Trotz des ziemlich späten Termins hatte der Wettergott ein Auge auf den Heide Mu-Do-Kwan und bescherte der Gruppe von etwa 40 Sportlern exzellentes Sonnenscheinwetter. Nach einer Boßeltour und dem Grillen in Hermannsburg, fand der Abend bei Lagerfeuer seinen Ausklang.

   
   
                 
Kadersichtungslehrgung und Kampfrichterlehrgang
21.09.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Sonntag machten sich sieben HMKler (mal wieder) auf den Weg nach Georgsmarienhütte. Auf dem Sichtungslehrgang des niedersächsischen Landeskaders präsentierten sich fünf HMK-Kämpfer, die vor den Augen des Trainerstabs ihr Bestes gaben. Parallel dazu fand in den Klassenräumen der angrenzenden Schule ein Kampfrichterlehrgang statt. Hier nahmen zwei HMKler teil, absolvierten zunächst die Unterrichtsstunden und abends die schriftliche Prüfung. Die Ergebnisse lassen noch einige Wochen auf sich warten, jedoch mit dem Bestehen ist eine Grundvoraussetzung zur Schwarzgurtprüfung geschaffen (1. + 2. DAN). Gegen späten Nachmittag hatten die Kampfrichteranwärter ihre ersten praktischen Einsätze auf den Testkämpfen des Landeskaders.

   
   
                 
Landeskader Trainingslager 2/2008
08.09.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am vergangenen Wochenende fand das zweite Trainingslager 2008 vom niedersächsischen Leistungskader statt. Da dieses Mal relativ viele Kämpfer verhindert waren, traf sich nur eine kleine Abordnung am Freitag in der Sportschule Westerstede und absolvierte die vorgegebenen Trainingsmaßnahmen. Dabei waren auch diesmal wieder die beiden Kaderathleten des Heide Mu-Do Kwans Kenney und Wernhard.

   
   
                 
Olympische Spiele - Beijing 2008
20.08.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Vorberichterstattung - Olympische Spiele 2008 Video
Zwei von vier deutschen Athleten (Sümeyye Gülec und Levent Tuncat) sind heute, am ersten Tag der Taekwondowettkämpfe, leider in der Vorrunde ausgeschieden. Videos der Kämpfe sind hier zu sehen: Video
Update 21.08.2008: Heute verpasste auch der dritte deutsche Sportler knapp das Edelmetall. Daniel Manz landete auf dem fünften Platz. Video
Update 22.08.2008: Helena Fromm verpasste heute den Einzug ins Halbfinale. Mit 2:0 musste sie sich ihrer Gegnerin aus Puerto Rico geschlagen geben, obwohl sie die klar offensivere Kämpferin war. Video

   
   
                 
Internationales Trachtenfest 2008 in Hermannsburg
17.08.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Alle drei Jahre findet in Hermannsburg das traditionelle Trachtenfest mit internationaler Beteiligung statt. Natürlich ließ es sich der Heide Mu-Do Kwan auch dieses Mal nicht entgehen, hier eine kleine Abordnung zu stellen und den Verein nach außen zu repräsentieren. Dazu trafen sich über zwanzig Sportler, die mit mehreren Buchtests immer wieder für Aufsehen sorgten. Besonders die Aktionen der jüngeren Sportler kam in der Menge gut an.

   
   
                 
Erste Gürtelprüfung 2008
05.07.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
        
  

Am Samstag stand in Hermannsburg die erste Kup-Gürtelprüfung des Jahres an. Insgesamt 34 Sportler des HMK präsentierten sich vor NTU-Prüfer Uwe Bruhn (7. Dan) und wollten den nächsten Leistungsgrad auf dem Weg zum Schwarzgurt erreichen. Traditionelle Techniken, olympischer Wettkampf, Selbstverteidung und Bruchteste mussten gezeigt werden. Auch zum theoretischen Hintergrund wurden die Prüflinge befragt und mussten dazu Rede und Antwort stehen. Nach vier Stunden intensiven Begutachtens der Sportler stand fest, wer an diesem Tag die Prüfung bestanden hatte und wer nicht.
Neue Gürtel dürfen ab nun folgende Sportler tragen: Keeron Wright, Harvey Newman, India Newman, Kevin Klein, Marvin Dzaak, Fabian Hermann, Marc Sowinski, Kerstin Sowinski, Phillip Beyer, Dawid Waloszek, Hendrik Corbach, Marie Owen, Jana Heins, Maximilian Hövel, Jörg-Michael Paland, Phillip Bonkowski, Nadja Lipownik, Niklas Alvermann, Josephin Fender,Stefanie Haase, Fabian Kaul, Irina Paland, Torben Sowinski, Malte Wagenführ, Danny-Leon Böger, Daniel Dinkela, Janina Seesko, Maximilian Krehl, Thorsten Sagebiel und Toni Dageförde.

Die Bilder vom Prüfungstag sind in der Fotogalerie zu finden.

   
   
                 
Kampflehrgang bei Bundestrainer Holger Wunderlich
05.06.2008 geschrieben von Administrator
  
 
        
  

Vergangenes Wochenende kamen einige HMKler in das "Vergnügen", einen zweitägigen Lehrgang bei Bundestrainer Holger Wunderlich zu absolvieren. Dieser war ausschließlich Leistungssportlern vorbehalten und fand in den Taekwondohallen des "Fischer-Fitness-Centers" in Hildesheim statt.
Lehrgangsinhalt war vor allem neue Techniken und Taktiken für den Kampf mit den neuen elektronischen Westen.

   
   
                 
Trainingslager 2008
20.05.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Alle Mitglieder freuen sich jedes Jahr wieder auf das traditionelle Trainingslager des Heide Mu-Do-Kwans. Dieses Jahr sollte es, wie auch schon im vergangenen Jahr, nach Sankt Andreasberg in den Harz gehen. Dazu machten sich vergangenen Freitag 37 Vereinssportler aus Hermannsburg/Bergen und Umgebung auf die Reise. Vorort stoß dann außerdem noch eine kleine Gruppe des befreundeten Partnervereins aus Polen, mit dem polnischen Ex-Nationaltrainer Andrzej Bartosiewicz zu den HMKlern.
Zusammen verbrachte man ein tolles Wochenende mit viel Spaß und Aktion. Schwimmen, Sportspiele, Schnitzeljagd, Jogging und natürlich viel Taekwondo stand auf dem Programm. Aber auch der gemütliche Teil mit Grillen und ein bisschen Feiern im Partyraum kam nicht zu kurz. Als man sich am Sonntag dann wieder auf den Heimweg machte, war auch den meisten die Anstrengungen der letzten Tage anzusehen und eine gewisse Erschöpfung erkennbar. Trotzdem sind immer wieder alle begeistert und fahren gerne wieder mit.
Das Trainingslager ist jedes Jahr wieder eine tolle Sache und ein echter Höhepunkt im Vereinsleben. Schon jetzt freuen sich viele auf das nächste Trainingslager im Frühling 2009.

05.06.2008: Die ersten Bilder sind nun online! Es werden in nächster Zeit aber noch einige folgen. (Only for you Andrew ;) More fotos will come soon.)

   
   
                 
Mit 16 Kämpfern auf der Niedersachsen Trophy 2008
16.04.2008 geschrieben von Administrator
  
 
        
  

Vergangenen Samstag machten sich insgesamt 16 motivierte Kämpfer des Heide Mu-Do-Kwans auf den Weg nach Georgsmarienhütte, um sich auf der Niedersachsen Trophy 2008 mit anderen Sportlern ihrer Gewichtsklasse zu messen. Hierrüber freuten sich besonders die Trainer Wernhard H. und Neil C., denn mit so vielen Sportlern war der Verein noch nie an den Start gegangen.
Thorsten Sagebiel und Vivien Linke gaben dabei ihr Debüt und stellten sich überhaupt das erste Mal auf die Kampffläche. Dabei sprang am Tagesende für Thorsten S. ein sehr guter 2.Platz und für Vivien L. ein 3.Platz heraus. Für Anne Witzler, die an diesem Tag ebenfalls ihren ersten Kampf absolvieren wollte, fand sich leider keine Gegnerin in ihrer Klasse. Aus diesem Grund konnte sie kampflos den 1.Platz mit nach Hause nehmen.
Alle anderen Kämpfer hatten dagegen ordentlich zu tun. Weitere Platzierungen wurden von Kenney Böhm (3.Platz), Michael Connery (2.Platz), Daniel Dinkela (1. Platz), Toni Dageförde (3.Platz), Connor Watkins (2.Platz), Fabian Kaul (3.Platz), Laura Preuß (2.Platz), Henning Lammers (2.Platz), Nils Knudsen (2.Platz) belegt. Bei den Herren -80 kg traten außerdem Frederic Gründel, Gerrit Mally und Wernhard Helms an. Hier konnte lediglich Wernhard H. eine Medaille für den 3.Platz mit nach Hause nehmen. Ohne Medaille musste diesmal leider auch Florian Hübscher das Turnier verlassen.
Insgesamt war das Trainerteam mit den Leistungen und den teils sehr guten Kämpfen zufrieden. Trotzdem gilt es weiterhin hart zu trainieren, um auf kommenden Turnieren noch besser dazustehen.

   
   
                 
Deutsche Meisterschaft Jugend A
30.03.2008 geschrieben von Administrator
  
 
    
  

Das erste Mal seit Bestehen des HMK traten Sportler bei einer deutschen Meisterschaft an. Michael Connery und Kenney Böhm waren dazu mit Trainer Wernhard Helms schon am Freitagabend des vergangenen Wochenendes nach Unna/Dortmund gereist.
Am Samstagmorgen war die Klasse der beiden HMK-Sportler (Jugend A m -73 kg) gleich als erstes dran.
Michael C. hatte gleich den vierten Kampf. Dabei lieferte er sich ein spannendes Duell mit seinem Kontrahenten. Angriff und Konter folgten stets aufeinander, so dass sich der Gleichstand bis in die dritte Runde zu einem 5:5 hinzog. 1,5 Minuten vor Kampfende ging dann sein Gegengenüber mit einem Punkt in Führung. Michael C. setzte danach alles auf eine Karte und versuchte mit offensiven Techniken das Ruder doch noch rumzureißen, doch hier kamen die Konter seines Gegners zu schnell und er musste sich geschlagen geben.
Kenney B. hatte es ebenfalls nicht leicht, konnte seinen Kampf aber weitestgehend kontrollieren. Im Rückstand liegend setzte er in den letzten Sekunden der dritten Runde noch einen Kopftreffer und ging damit in Führung. Kurz danach kassierte er einen Kopftreffer, geriet erneut in den Rückstand und musste sich so geschlagen geben.
Für Michael C. und Kenney B. war ein Turnier auf diesem Niveau sicher eine neue Erfahrung. Mit den gezeigten Leistungen müssen sich die beiden aber bestimmt nicht verstecken und es werden schon jetzt neue große Ziele angepeilt. (Auf dem Foto rechts NTU Vizepräsident Wolfgang Kiss und links Landestrainer Hayati Yardim mit den drei HMK`lern)

   
   
                 
Kader-Trainingslager
25.03.2008 geschrieben von Administrator
  
 
        
  

Der niedersächsische Landeskader besteht zurzeit aus etwa 36 Nominierten. Aus diesen Nominierten wurde nun ein aus zwölf Sportlern bestehender Leistungskader gebildet, der eine besondere Förderung erhält und für Mannschaftseinsätze bereit steht.
Über das Osterwochenende fand für diesen Leistungskader ein Trainingslager in der Sportschule Westerstede statt, für den zunächst nur Wernhard Helms eingeladen war. Nach Rücksprache mit dem Vizepräsidenten bekam aber auch Kenney Böhm als dreizehnter Mann die Chance, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Vor Ort war ein enger Zeitplan vorgegeben: Halb sieben Jogging auf dem Sportplatz, Taekwondo-Trainingseinheiten von zwei Stunden am Vormittag, Nachmittag oder Abends, dazwischen als "Ausgleichssport" Schwimmen und auch theoretisch wurden einige Dinge anhand von Videoanalysen durchgegangen.
Blasen unter den Füßen, Muskelkater und jede Menge blaue Flecken blieben von dem Wochenende zurück.
In der Abschlussbesprechung am Ostermontag wurde dann verkündigt, dass Kenney B. ebenfalls in die Mannschaft mit aufgenommen wird. So hat der HMK nun zwei Athleten, die fest im Leistungskader der NTU sind.

   
   
                 
Nordic Open: HMK so überlegen wie nie...
26.02.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Sonntag ging es für vier Kämpfer des HMK wieder los. Ziel waren diesmal die Nordic Open in Kaltenkirchen, für die Laura Preuß, Connor Watkins, Kenney Böhm und Daniel Dinkela gemeldet waren. Das Coachingteam bestand aus Wernhard Helms und in Vertretung Toni Dageförde.
4 Kämpfer, zwei 2.Plätze, zwei 1.Plätze und 5 Kämpfe vorzeitig durch technisches KO (Punkte- vorsprung) oder echtes Knock Out gewonnen - eine super Bilanz.
Zu dieser Spitzenbilanz trugen in erster Linie K. Böhm (3 Kämpfe, 3 vorzeitige Siege) und D. Dinkela (2 Kämpfe, 2 vorzeitige Siege) bei. Überlegene Kämpfe zeichneten die beiden Sportler an diesem Tag aus. Für L. Preuß und C. Watkins waren die Finale ihrer Klasse die Endstationen. Trotz guter Leistungen mussten beide sich hier geschlagen geben und konnten jeweils eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

   
   
                 
Lehrgang war ein voller Erfolg!!
25.02.2008 geschrieben von Thorsten Sagebiel
  
 
        
  

Die Werbeaktion mit Flyern und Plakaten hatte sich ausgezahlt. Am Samstag fanden sich über 70 Motivierte in den Hallen des Christian-Gymnasiums ein, um einen Eindruck vom Taekwondo-Sport zu bekommen.
Neben den vielen neuen Gesichtern ließen sich natürlich auch einige Vereinsmitglieder einen Lehrgang in dieser Größenordnung nicht entgehen.

Die beiden Referenten Eugen Wolf und Wernhard Helms hatten sich für die drei Stunden ein volles Programm überlegt. Zunächst war ein gemeinsames Aufwärmen und kleine Spielchen eingeplant. Danach wurden die Lehrgangsteilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine mit Jugendlichen und eine Gruppe mit Erwachsenen und Kindern. Beide Gruppen durchliefen dann im weiteren Verlauf des Lehrganges ein Selbstverteidigungs- und ein Wettkampftraining.
Gegen Ende kamen alle Teilnehmer noch einmal zusammen und mussten ein kleines Konditionstraining absolvieren, bei dem jeder an seine Grenzen gehen konnte. Zum Abschluss des Lehrganges zeigten einige Vereinsmitglieder in einer kurzen Vorführung ihr Können und die große Vielfalt des Taekwondo-Sports.
Der Heide Mu-Do-Kwan freut sich drauf, in den kommenden Trainingseinheiten viele der Begeisterten wiederzusehen. Bilder vom Lehrgang sind in der Fotogalerie zu finden...

   
   
                 
Teilnahme an Kadersichtungslehrgang
19.02.2008 geschrieben von Thorsten Sagebiel
  
 

Am vergangenen Samstag haben sich sechs Sportler des HMK auf den Weg nach Georgsmarienhütte/Osnabrück gemacht, um am offiziellen Kadersichtungslehrgang der Niedersächsischen Taekwondo Union teilzunehmen. Dabei ging es darum, einen möglichst guten Eindruck beim Landestrainer Hayati Yardim zu hinterlassen, um eventuell für den Kader nominiert zu werden.
Dabei waren Michael Connery, Toni Dageförde, Daniel Dinkela, Kenney Böhm, Thorsten Sagebiel und Kampftrainer Wernhard Helms, der ebenfalls am Training teilnahm.
Nach einem kurzen Vortrag des Vizepräsidenten waren an diesem Tag fünf Stunden Training angesetzt. Nach diversen Übungen auf Westen und Pratzen wurde gegen Ende des Trainings jedem Sportler ein Gegner für einen kurzen Kampf zugeteilt. Obwohl so mancher starke Gegner dabei war, konnten die Wettkämpfer des HMK ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Von 6 Kämpfern trugen 5 einen Sieg in ihrem Sparringskampf davon. Ob die Leistungen für eine Nominierung gereicht haben, ist noch fraglich. Auf jeden Fall zeigte sich, dass die HMK-Kämpfer das Tempo der Kaderathleten mitgehen konnten und man sich vom Training her beim Heide Mu-Do-Kwan auf dem richtigen Weg befindet.

   
   
                 
1. Offenes Vollkontakt Event in Hannover
29.01.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am vergangenen Samstag stand für das Wettkampfteam des Heide Mu-Do-Kwans das erste Turnier 2008 auf dem Programm. Während Laura Preuß, Fabian Kaul und Henning Lammers ihr erstes Taekwondo-Turnier überhaupt bestritten, ging es bei den erfahrenen Kämpfern Kenney Böhm, Daniel Dinkela, Frederic Gründel, Toni Dagenförd und Nils Knudsen darum, auf dem etwas kleineren Turnier (ca. 180 Teilnehmer auf Landesebene) nach der Winterpause wieder in die Kampfpraxis zurückzukehren, um für kommende große Turniere wieder fit zu werden.
Einen besonders guten Tag hatte Daniel Dinkela erwischt (rechts unten im Bild). In seiner stark besetzten Klasse J A m -66 kg konnte er sich über das Viertelfinale und das Halbfinale bis in den finalen Kampf vorarbeiten. Hier geriet er nach der ersten Runde zunächst in Rückstand, konnte aber in Runde zwei und drei ernorm zulegen und siegte letztendlich verdient mit dem souveränen Vorsprung von 4:8 Punkten. Bei der danach folgenden Siegerehrung gab es dann auch die verdiente goldene Medaille für den ersten Platz.
Weitere Platzierungen wurden von Frederic Gründel (3. Platz Sen m -80 kg), Toni Dagenförde (3. Platz Sen m -60 kg), Fabian Kaul (2. Platz Sen m -66 kg) und Nils Knudsen (3. Platz Jug B m -44 kg) erreicht.

Alles in allem zeigte sich das Trainerteam Wernhard Helms und Neil Connery sehr zufrieden mit den Leistungen aller Sportler. Nun gilt es, die erkannten Defizite im Training auszumerzen, um weiter die Leistungen zu steigern. Nach dem sehr erfolgreichen Jahr 2007 kann man auf die kommenden Turniere gespannt sein.

   
   
                 
Großer Lehrgang Kampf / Selbstverteidigung
28.01.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 
    
  

Am Samstag 23.Februar 2008 findet um 13 Uhr ein Taekwondo-Lehrgang in der Sporthalle des Christian-Gymnasiums Hermannsburg statt.

Mitglieder und Nicht-Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen. Der Lehrgang soll etwa drei Stunden dauern und ist kostenlos. Heide Mu-Do-Kwan-Mitglieder sind angehalten, möglichst viele Interessierte mitzubringen.

Der Inhalt wird für totale Anfänger und auch für Fortgeschrittene ausgelegt sein. Hauptsächlich Selbstverteidigungs- und Wettkampfelemente werden behandelt (Je nach Interesse).

Mitzubringen sind lediglich normale Sportbekleidung und Getränke. Schuhe sind nicht erforderlich, da Taekwondo barfuß betrieben wird.

Für alle Vereinsmitglieder ist nach dem Lehrgang ab 18.00 Uhr in der alten Grundschule in Baven die Jahreshauptversammlung.

   
   
                 
Homepage in den letzten Zügen
27.01.2008 geschrieben von Wernhard Helms
  
 

So, inzwischen sind alle Funktionen implementiert und der Großteil der Arbeit ist geschafft. Die Anregungen aus dem Gästebuch werde ich noch berücksichtigen und demnächst auch ein Forum zur Verfügung stellen.
Der Bereich "Taekwondo" wurde auch völlig überarbeitet, Bilder und Texte besser angepasst.

Inzwischen ist auch Neil oben rechts in der Ecke der Homepage angekommen^^.
Wem das nicht so zusagt, hat die Möglichkeit mit einem Klick auf den Kopf, das Logo zu ändern :)... (ein bisschen Spielkram muss auch sein)

Ansonsten sind die Besucherzahlen der Homepage schon jetzt klasse, obwohl für die Adresse noch nirgendwo geworben wurde. (Fast 250 Besucher in den ersten 2 Wochen). Beim Montagstraining ist nun auch der erste aufgetaucht, der den Heide Mu-Do-Kwan nur über die Homepage gefunden hat. Voll cool :) (Schöne Grüße von hier aus an Patrick (Tobi)!)

Demnächst werden News und Termine auch aktuell gehalten. Es geht weiter vorwärts... Schöne Grüße, Wernhard

   
   
                 
KUP Prüfung in Hermannsburg
20.11.2001 geschrieben von Peter Kruse
  
 
    
  

Am vergangenen Samstag fand die letzte Kup-Prüfung 2011 in Hermannsburg statt.
Von Weißgurt bis Blaugurt zeigten die insgesamt 12 Prüflinge ihre Fertigkeiten vor dem Prüfer Großmeister Uwe Bruhn (7.DAN) um die nächsthöhere Graduierung zu erreichen.
Alle Prüflingen zeigten dabei die geforderten Aktionen aus Grundtechniken, Bewegungsformen, Wettkämpfen und Bruchtest. Als Neuerung wurde der Themenbereich Selbstverteidigung kurzfristig insoweit abgeändert, dass vorwiegend Taekwondo-Techniken zur Verteidigung verwendet werden sollten. Sowohl der Prüfer wie der anwesende Trainerstab waren sichtlich zufrieden mit den erzielten Leistungen, so dass sich alle Prüflinge nach Beendigung der Prüfungen über ihre neue Gürtelfarbe der nächsthöheren Leistungsgrade freuen konnten.
Folgende Taekwondoka‘s tragen nun die neuen Gürtelfarben:
Weiß-gelber Gürtel: Ari Aspajo-Coronado; gelber Gürtel: Alexander von Pogrell, Marvin Kislenko; gelb-grüner Gürtel: Melissa-Jasmin Kurtovic, Ines Wagenführ, Fabian Keßler; grün-blauer Gürtel: Kevin Paland, Melina Wagenführ, Jörg Paland; blauer Gürtel: Niklas Alvermann; blau-brauner Gürtel: Irina Paland, Kerstin Sowinski.

   
   
             

Seite  -1-